Motorradfahrer bei Sturz schwer verletzt

Handewitt –

Bei einem Unfall auf dem Ochsenweg zwischen Weding und Jarplund hat ein Motorradfahrer am Donnerstagabend schwere Verletzungen davongetragen, nachdem er mit seiner Maschine gestürzt war.

Nach ersten Erkenntnissen war der Biker in Richtung Jarplund unterwegs. In Höhe der Abfahrt der B200 aus Richtung Süden stürzte er dann aus noch ungeklärter Ursache mitsamt seiner Maschine. Zu diesem Zeitpunkt wollte ein Mann mit seinem Mercedes von der Abfahrt der B200 nach links in Richtung Flensburg-Weiche abbiegen. Es ist allerdings unbekannt, ob das Auto ursächlich für den Sturz des Motorradfahrers ist, da dieses nach dem Unfall nicht in die Fahrbahn des vorfahrtsberechtigten Motorradfahrers hineinragte.

Nach dem Sturz schleuderte der Motorradfahrer rund 100 Meter weit und prallte gegen den haltenden Mercedes. Seine Maschine rutschte noch mindestens weitere 100 Meter weiter und kam nach eine Kollision mit der Leitplanke schwer beschädigt auf der Fahrbahn zum liegen.

Unfallzeugen kümmerten sich um den verletzten Motorradfahrer und alarmierten den Rettungsdienst.

Der Biker wurde nach einer Erstversorgung mit schweren Verletzungen in die Notaufnahme eingeliefert.

Der Autofahrer blieb unverletzt und konnte seine Fahrt nach der Unfallaufnahme fortsetzen. Das total beschädigte Motorrad musste abgeschleppt werden.

Die Polizei leitete den Verkehr während der Arbeiten einspurig an der Unfallstelle vorbei.